Flucht wegen Sucht? Nummer gegen Kummer!

Flucht wegen Sucht?
Nummer gegen Kummer!

Schmerz wegen Herz? Nummer gegen Kummer!

Die richtigen Worte zu finden ist oft schwer – die Nummer gegen Kummer kann mir dabei helfen.

Diss wegen Chris? Nummer gegen Kummer!

Diss wegen Chris?
Nummer gegen Kummer!
» Beratung bei Web-Sorgen

Der Alltag hat mich überfordert!

Der Alltag hat mich überfordert – doch die Nummer gegen Kummer stand mir zur Seite.

Schmerz wegen Herz? Nummer gegen Kummer!

Leid wegen Neid?
Nummer gegen Kummer!

Sad wegen Dad? Nummer gegen Kummer!

Manchmal fehlt mir der Draht zu meinem Sohn – mit der Nummer gegen Kummer kann ich darüber sprechen.

Schmerz wegen Herz

Schmerz wegen Herz?
Nummer gegen Kummer!

Gerade die ersten Monate

Gerade die ersten Monate können ganz schön schwer sein – Unterstützung finde ich bei der Nummer gegen Kummer.
» Frühe Hilfen

Flucht wegen Sucht? Nummer gegen Kummer!

Bei Internetgefahren will ich meinem Kind helfen können – die Nummer gegen Kummer unterstützt mich dabei.
» Beratung bei Web-Sorgen

Zum Inhalt

Der Verein

Nummer gegen Kummer e. V. ist die Dachorganisation des größten, kosten-freien, telefonischen Beratungsangebotes für Kinder, Jugendliche und Eltern in Deutschland. Der Verein wurde 1980 gegründet und ist seit 1994 ein...

Nummer gegen Kummer e. V. ist die Dachorganisation des größten, kostenfreien, telefonischen Beratungsangebotes für Kinder, Jugendliche und Eltern in Deutschland. Der Verein wurde 1980 gegründet und ist seit 1994 ein eingetragener gemeinnütziger Verein mit Sitz in Wuppertal. Er bietet sozialen Verbänden die Mitgliedschaft in einem verbandsübergreifenden Netzwerk an, das die flächendeckende Beratung von Kindern, Jugendlichen und Eltern in Deutschland sicherstellt. Mit seinen Mitgliedern hat Nummer gegen Kummer e.V. zwei bundesweite Netzwerke aufgebaut und bietet seit mehr als 30 Jahren Rat und Unterstützung bei kleinen und großen Problemen an. Nummer gegen Kummer e.V. wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geleitet. Die Organisation und Koordination wird von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten und der Geschäftsstelle in Wuppertal geleistet. 

Der Verein ist aus dem Deutschen Kinderschutzbund hervorgegangen und als Mitglied diesem in seiner Zielsetzung, der Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen in Deutschland, eng verbunden. Der Deutsche Kinderschutzbund unterstützt die Arbeit von Nummer gegen Kummer durch seine örtlichen Infrastrukturen und seine gesellschafts-politische Lobbyarbeit.

Das Kinder- und Jugendtelefon in Deutschland ist eines der ersten in Europa, viele Länder sind diesem Beispiel gefolgt. In 2003 wurde die internationale Organisation Child Helpline International (CHI) mit Sitz in Amsterdam, in der Nummer gegen Kummer e.V. seitdem Mitglied ist, gegründet. CHI setzt sich derzeit intensiv für eine feste Etablierung der Beratungstelefone für Kinder in allen europäischen Mitgliedsstaaten beim Europäischen Parlament und bei der Europäischen Kommission ein. Weltweit werden alle Länder angeregt, für Kinder ein schnell und leicht erreichbares Hilfeangebot per Telefon und Internet dauerhaft zu etablieren.

Lesen Sie hier die Satzung von Nummer gegen Kummer e.V. in der auf der Mitgliederversammlung 2010 beschlossenen Fassung, eingetragen beim Amtsgericht Wuppertal, Vereinsregister Nr. 3206. 

» Mehr lesen Schließen

Unsere Ziele

„Nummer gegen Kummer“ hat es sich zum Ziel gesetzt, für alle Kinder und Jugendlichen, ihre Eltern und andere Erziehungspersonen ein schnell erreich-bares Gesprächs- und Beratungs­angebot in Deutschland zu etablieren. Die Anony-...

„Nummer gegen Kummer“ hat es sich zum Ziel gesetzt, für alle Kinder und Jugendlichen, ihre Eltern und andere Erziehungspersonen ein schnell erreichbares Gesprächs- und Beratungs­angebot in Deutschland zu etablieren. Die Anonymität der Telefonberatung macht es sowohl Kindern als auch Eltern oft erst möglich, sich Hilfe zu holen. Die Beratungsangebote der „Nummer gegen Kummer“ sind erster Ansprechpartner für alle Fragen, Probleme und in besonders kritischen Situationen. Bei Bedarf öffnen sie den Weg zu weiteren Hilfen.

Wir möchten Kindern, Jugendlichen und Eltern Gesprächspartner sein, wenn andere fehlen. Damit aus Fragen und kleinen Sorgen keine großen Probleme oder Krisen werden.

Nummer gegen Kummer e.V. möchte Kindern, Jugendlichen und Eltern eine Lobby sein und engagiert sich in Politik und Gesellschaft als Sprachrohr für Mädchen und Jungen, Mütter und Väter und andere Erziehende.

Seit vielen Jahren erfahren wir am Kinder- und Jugendtelefon, was die jungen Menschen bewegt - ungefiltert und direkt.

Am Elterntelefon haben Väter und Mütter die Möglichkeit ohne thematische Einschränkung ihre Sorgen und Probleme darzulegen. Die Probleme, von denen wir erfahren, in die öffentliche Diskussion einzubringen und konkrete Veränderungen anzuregen, und so die Situation von Familien verbessern zu helfen ist allen im Netzwerk Elterntelefon ein zentrales Anliegen. Dabei ist es uns wichtig zu betonen, dass die Anonymität aller Anrufenden - ob Kinder oder Erwachsene - streng gewahrt bleibt.

» Mehr lesen Schließen

Aufgaben des Dachverbandes

Die Aufgaben sind zwischen Dachorganisation und Standorten verteilt, um die Ressourcen optimal nutzen zu können. Der Dachverband ist zuständig für...

Die Aufgaben sind zwischen Dachorganisation und Standorten verteilt, um die Ressourcen optimal nutzen zu können. Der Dachverband ist zuständig für

» die Gesamtkoordination (den Erhalt bzw. Ausbau der bundesweiten Beratungsangebote)
» die Beratung und Betreuung der Mitglieder
» die Qualitätssicherung
» die Statistik
» die zentrale bundesweite Öffentlichkeitsarbeit
» die zentrale Lobbyarbeit
» Finanzierungen

  • » die Gesamtkoordination (den Erhalt bzw. Ausbau der bundesweiten Beratungsangebote)
    Nummer gegen Kummer e.V. organisiert und leitet bundesweite Arbeitstagungen für alle Beratungsangebote, informiert und berät bei fachlichen, rechtlichen oder technische Veränderungen zur Beratung, entwickelt, diskutiert und modifiziert Richtlinien und Konzeption für das Kinder- und Jugendtelefon oder Elterntelefon. Nummer gegen Kummer e.V. baut weitere Standorte auf, bildet Internetberater aus und berät die neuen Träger persönlich in allen relevanten Fragen.
  • » die Beratung und Betreuung der Mitglieder
    Nummer gegen Kummer e.V. berät seine Mitglieder in allen Fragen, die die Organisation eines Beratungsangebotes vor Ort betreffen, sowie bei allen Fachfragen, etwa bei schwierigen oder unklaren Beratungssituationen.
  • » die Qualitätssicherung
    Nummer gegen Kummer e.V. ist mit seinen Mitgliedern ständig bemüht die Qualität seiner Beratung zu verbessern. Zu diesem Zweck werden spezielle Fortbildungen organisiert und durchgeführt und bestehende Ausbildungsrichtlinien und Standards ergänzt, modifiziert und erweitert.
  • » die Statistik
    Die Statistik ist nicht nur Grundlage für die Weiterentwicklung und Verbesserung der Beratungsarbeit und der Öffentlichkeitsarbeit, sondern sie dokumentiert auch ungefiltert, welche Probleme junge Menschen oder Eltern in Deutschland bewegen. Nummer gegen Kummer e.V. entwickelt und organisiert die statistische Erfassung der anonymen Daten aus der Beratung und erstellt einen jährlichen Gesamtbericht. Nummer gegen Kummer e.V. ist dabei für alle seine Mitglieder Ansprechpartner in allen Fragen, die die statistische Erfassung, Aufbereitung und Darstellung betreffen.
  • » die zentrale bundesweite Öffentlichkeitsarbeit
    Nummer gegen Kummer e.V. ist auch Ansprechpartner für die Presse und Medien, stellt seine Arbeit vor oder gibt Auskunft zu Fragen, die Kinder, Jugendliche oder Eltern betreffen, etwa zu Themen wie Gewalt in der Familie, oder zur Sexualität und zu Beziehungen von Jugendlichen. Damit sensibilisiert Nummer gegen Kummer e.V. auch die Bevölkerung für diese Themen. Gleichzeitig informiert Nummer gegen Kummer e.V. Kinder, Jugendliche und Eltern auf Plakaten, Visitenkarten, Flyern oder über Hörfunk, Fernsehen oder in Zeitungen über ihre Angebote.
  • » die zentrale Lobbyarbeit
    Nummer gegen Kummer e.V. arbeitet mit verschiedenen Organisationen zusammen, z.B. dem Deutschen Kinderschutzbund, mit dem Ziel, auf die Probleme von Kindern, Jugendlichen und Eltern aufmerksam zu machen und ihre Lebensbedingungen beständig zu verbessern. Nummer gegen Kummer e.V. ist auch international organisiert u.a. ist Nummer gegen Kummer e.V. Mitglied bei Child Helpline International (chi).
  • » Finanzierungen
    Nummer gegen Kummer e.V. wirbt um finanzielle Unterstützung durch Spenden und Sponsoren und bietet den Nachweis der zweckgerichteten Verwendung aller zur Verfügung gestellten Mittel.
    Nummer gegen Kummer e.V. wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren Frauen und Jugend unterstützt, ist aber auch dringend auf die Hilfe von privaten Spendern und Sponsoren angewiesen. Hier bemüht sich Nummer gegen Kummer e.V. immer wieder geeignete Sponsoren zu finden, die die wertvolle Arbeit des Dachverbandes und seiner Mitgliedsvereine unterstützen können.

» Mehr lesen Schließen

Unsere Mitglieder

Zurzeit hat Nummer gegen Kummer e.V. 109 Mitglieder, d.h. lokale Vereine, die einen Standort des Kinder- und Jugendtelefon und/oder einen Standort des Elterntelefon unterhalten. Diese Standorte sind in ganz Deutschland verteilt.

Zurzeit hat Nummer gegen Kummer e.V. 109 Mitglieder, d.h. lokale Vereine, die einen Standort des Kinder- und Jugendtelefon und/oder einen Standort des Elterntelefon unterhalten. Diese Standorte sind in ganz Deutschland verteilt. Die lokalen Träger der Beratungstelefone sind überwiegend örtliche Verbände des Deutschen Kinderschutzbundes, Vereine, die extra zu diesem Zweck gegründet wurden oder weitere örtliche Träger der Freien Jugendhilfe wie der Arbeiter-Samariter-Bund, die Arbeiterwohlfahrt, die Diakonie oder die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz. Ein gelungenes und über viele Jahre tragfähiges Beispiel für verbandsübergreifende Zusammenarbeit, auf das wir stolz sind!

Die Standorte sind zuständig für...
» die Ausbildung der ehrenamtlichen Berater und Beraterinnen
» die Supervision und Fortbildung der Berater und Beraterinnen
» die Beratung an ihrem Standort zu den verbindlich festgelegten Zeiten
» die Koordination vor Ort
» die anonyme Datenerhebung über die Anrufe
» die örtliche Öffentlichkeitsarbeit
» örtliche Lobbyarbeit mit dem Ziel, Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen stetig zu verbessern

Welcher Verein vor Ort einen Standort unterhält, erfahren Sie über die Geschäftsstelle von Nummer gegen Kummer e.V. in Wuppertal:

Telefon: 0202.25 90 59-0
info@nummergegenkummer.de

Wo unsere Telefonberatungsstellen zu finden sind, erfahren Sie über die Standortkarten des Kinder- und Jugendtelefons und Elterntelefons.

» Mehr lesen Schließen

Zahlen und Fakten

Regelmäßig gibt Nummer gegen Kummer e.V. statistische Jahresberichte und Studien zur Nutzung aller seiner Angebote heraus. So finden Sie nachfolgend die aktuellen Jahresstatistiken Kinder- und Jugendtelefon und Elterntelefon...

Regelmäßig gibt Nummer gegen Kummer e.V. statistische Jahresberichte und Studien zur Nutzung aller seiner Angebote heraus. So finden Sie nachfolgend die aktuellen Jahresstatistiken Kinder- und Jugendtelefon und Elterntelefon, aber auch eine gesonderte Statistik zur Beratung durch „Jugendliche beraten Jugendliche“ am Kinder- und Jugendtelefon sowie den statistischen Bericht über die E-Mail-Beratung der „Nummer gegen Kummer“, von der mehr und mehr Kinder und Jugendliche Gebrauch machen.

Die darin vorgestellten Daten liefern viele wichtige Informationen und vermitteln ein Bild über die Vielfältigkeit der Themen und Probleme, die Kinder, Jugendliche und Eltern in Deutschland aktuell beschäftigen. Intern dienen die Ergebnisse aber vor allem der Qualitätssicherung der Arbeit an unseren Angeboten. Auf ihrer Grundlage werden beispielsweise Fortbildungen für die Beratenden konzipiert, sowie die Richtlinien und Standards für Ausbildung und Beratung weiterentwickelt.

Hier finden Sie die aktuellen Jahresstatistiken und Studien zu unseren Beratungsangeboten.

» Mehr lesen Schließen

Vorstand & Geschäftsstelle

Klaus Hoppe
Vorsitzender

Gisela Wetzel-Willert
stellvertretende Vorsitzende

Klaus Hoppe
Vorsitzender

Gisela Wetzel-Willert
stellvertretende Vorsitzende

Ekkehard Mutschler
stellvertretender Vorsitzender

Sabine Pein
Schatzmeisterin

Ansgar Sporkmann
Schriftführer

Kontakt über info@nummergegenkummer.de


/

Informationen zu unserer Geschäftsstelle finden Sie unter "Kontakt" links unten. 

 

» Mehr lesen Schließen

Entwicklungsgeschichte

  • 1970
    Das erste Sorgentelefon für Kinder wird in Köln vom Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Köln gegründet. 1975 richtet die Aktion Kinder- und Jugendschutz in Hamburg ein Beratungstelefon für Kinder und Jugendliche ein.
  • 1980
    Der Vorläufer der Nummer gegen Kummer e.V., die Bundesarbeitsgemeinschaft Sorgentelefone, wird am 30. November in Bad Münstereifel eingerichtet. Innerhalb des Deutschen Kinderschutzbundes ist sie in Wuppertal die zentrale Koordinierungsstelle aller Träger des Kinder- und Jugendtelefons. Zu diesem Zeitpunkt sind die Beratungstelefone nur über örtliche, kostenpflichtige Rufnummern zu erreichen.
  • 1984
    Die ersten verbindlichen Richtlinien für die Beratung werden verabschiedet und ein Ausbildungskonzept für die Beraterinnen und Berater erstellt. Das Kinder- und Jugendtelefon ist ein offenes Gesprächs- und Beratungsangebot, das den Anrufenden Vertraulichkeit und Anonymität zusichert. Es ist Ansprechpartner für alle Fragen, Sorgen und Probleme sowie in schwierigen Lebenssituationen und vermittelt bei Bedarf weitere Hilfe.
  • 1990-1995
    Gemeinsam mit der Bekleidungskette C&A startet der Dachverband in einem der größten Sozialsponsoringprojekte der damaligen Zeit die Bekanntmachung des Kinder- und Jugendtelefons als „Nummer gegen Kummer“.
  • 1991
    Mit Hilfe der Deutschen Telekom AG als Partner wird eine erste bundesweite Rufnummer eingerichtet, unter der die ersten Standorte nun kostenlos zu erreichen sind. Die Gesprächsgebühren übernimmt bis heute die Deutsche Telekom. Der Verein und seine Mitglieder setzen sich ein großes Ziel: ein flächendeckendes Netz für die Beratung von Kindern und Jugendlichen in Deutschland zu schaffen.
  • 1994
    Das Partizipationsprojekt „Jugendliche beraten Jugendliche“ wird entwickelt und ergänzt seitdem am Samstag an mehreren Standorten des Kinder- und Jugendtelefons die Beratung.
    Die „BundesArbeitsGemeinschaft Kinder- und Jugendtelefon e.V.“ (BAG) wird als eigener, gemeinnütziger Verein im Vereinsregister Wuppertal eingetragen.
  • 1996
    Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend startet der Verein sein Projekt zum Aufbau von Standorten des Kinder- und Jugendtelefons in den neuen Bundesländern.
  • 1997
    Die Deutsche Telekom stellt für das Kinder- und Jugendtelefon die bundesweit kostenlose Rufnummer 0800 - 111 0 333 zur Verfügung und übernimmt alle Gesprächsgebühren. Alle Standorte des Kinder- und Jugendtelefons sind damit in ganz Deutschland kostenlos unter einer einheitlichen Rufnummer zu erreichen. Die Anrufzahlen steigen innerhalb eines Jahres um das Fünffache. Das Ziel, allen Kindern und Jugendlichen in Deutschland die telefonische Beratung anzubieten ist erreicht - mit Unterstützung der ehrenamtlichen Berater und Beraterinnen, unserer Mitgliedsverbände, unserem Partner Deutsche Telekom und vielen Freunden und Förderern der „Nummer gegen Kummer“.
    Der Dachverband erstellt ab diesem Jahr eine einheitliche Statistik über die Anrufe an allen Standorten des Kinder- und Jugendtelefons.
  • 1999
    Doris Schröder-Köpf übernimmt bis 2004 die Schirmherrschaft über Nummer gegen Kummer e.V. und unterstützt die Einrichtung des Elterntelefons.
  • 2001
    Um auch Eltern eine adäquate Gesprächsplattform anzubieten, richtet Nummer gegen Kummer e.V. zusammen mit seinen Mitgliedsorganisationen und mit Unterstützung des Bundesfamilienministeriums ein eigenes Beratungstelefon für Eltern und andere Erziehende ein. Bestehende örtliche Initiativen werden in das bundesweite Netz aufgenommen. Das Elterntelefon ist ebenfalls anonym und kostenfrei in ganz Deutschland unter der Rufnummer 0800 - 111 0 550 zu erreichen. Auch für die Anrufe am Elterntelefon übernimmt die Deutsche Telekom AG alle Gesprächsgebühren.
  • 2003
    Die „Nummer gegen Kummer“ bietet Kindern und Jugendlichen dank eines speziellen Tools für die email-Beratung erstmals die Möglichkeit, ihre Probleme und Fragen anonym per Web-Mail zu stellen. Die technische Infrastruktur stellt der Partner von „Nummer gegen Kummer“, die Deutsche Telekom AG bereit.
    Nummer gegen Kummer e.V. wird Gründungsmitglied im internationalen Dachverband Childhelpline International, Amsterdam www.childhelplineinternational.org
  • 2004
    Der Verein gründet die Stiftung Deutsche Kinder-, Jugend- und Elterntelefone in Berlin. Aufgabe der Stiftung ist es, den Ausbau und langfristigen Bestand der Beratungsangebote zu fördern. Doris Schröder-Köpf übernimmt die Schirmherrschaft über die Stiftung.
    Der Verein ändert seinen Namen in Nummer gegen Kummer e.V.
    Eine neue bundesweit verbindliche Rahmenordnung für die Ausbildung, Supervision und Fortbildung für Beraterinnen und Berater wird erarbeitet und von der Mitgliederversammlung verabschiedet.
  • 2005
    Der Verein Nummer gegen Kummer feiert das 25-jährige Bestehen des Beratungsangebotes Kinder- und Jugendtelefon und seine eigene Vereinsgründung.
    Die erste Studie „25 Jahre Nummer gegen Kummer“ erscheint im Dezember 2005.
  • 2006
    Das Elterntelefon feiert sein 5-jähriges Bestehen
  • 2007
    Das Kinder- und Jugendtelefon blickt zurück auf zehn Jahre einheitliche kostenfreie Rufnummer, ermöglicht durch die Kooperation mit der Deutschen Telekom und sichert damit Kindern, Jugendlichen und Eltern in Deutschland jederzeit die Möglichkeit eines Gesprächs.
    Die Datenerhebung an den Standorten des Kinder- und Jugendtelefons und des Elterntelefons wird umgestellt und nun online erstellt. Der jährliche Gesamtbericht wird auf der Internetseite des Vereins http://www.nummergegenkummer.de/ veröffentlicht.
    Die zweite Studie „Nummer gegen Kummer 2007“ erscheint im Dezember 2007.
  • 2008
    Nummer gegen Kummer e.V. bewirbt sich erfolgreich mit dem Kinder- und Jugendtelefon um die von der Europäischen Kommission neu geschaffene EU-weite Rufnummer 116 111 der „Helpline für Hilfe suchende Kinder“.
    Nummer gegen Kummer e.V. wird „deutsche Helpline Safer Internet“ im Rahmen des „Safer Internet Programme“ der Europäischen Union. Ziel ist es, die Beratungskompetenz der Berater und Beraterinnen im Umgang mit den neuen Medien/ Internettechnologien zu verbessern und den Schutz der Kinder und Jugendlichen vor missbräuchlichem Verhalten zu erhöhen.
  • 2009
    Zum 01.10.2009 werden die Beratungszeiten des Elterntelefons erweitert. Es ist nun montags bis freitags von 9 bis 11 Uhr, sowie dienstags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr zu erreichen.
  • 2010
    Nummer gegen Kummer e.V. und das Kinder- und Jugendtelefon feiern ihr 30-jähriges Bestehen am 23. April 2010. Am Gründungstag des Dachverbandes, dem 30. November, wird die 3. Studie Nummer-gegen-Kummer-2010 in Berlin öffentlich vorgestellt. Sie zeigt deutlich, dass in den letzten 10 Jahren der Anteil der ratsuchenden Jungen am Kinder- und Jugendtelefon kontinuierlich gestiegen ist bis auf 36,6 Prozent in 2009. In 2010 ist noch einmal ein leichter Anstieg zu verzeichnen: 38 Prozent der Anrufenden sind Jungen; dieser Trend zeigt sich auch bei der email-Beratung, hier beträgt der Anteil der Jungen in 2010 44 Prozent.
  • 2011
    Im April sind in ganz Deutschland fast 4.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der „Nummer gegen Kummer“ ehrenamtlich tätig - rund 500 arbeiten sogar bei zwei Beratungsangeboten. An 90 Standorten des Kinder- und Jugendtelefons beraten rund 3.100 Freiwillige und 300 Jugendliche an inzwischen 16 Telefonberatungsstellen ergänzen die Beratung samstags bei „Jugendliche beraten Jugendliche“. Im Internet beantworten 35 email-Berater die schriftlichen Anfragen der Heranwachsenden. Das Netz des Elterntelefons umfasst 48 Standorte mit rund 1.000 Beratern und Beraterinnen.
    Das Elterntelefon feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen.

Futuristic Popup-Engine

x

Futuristic Popup-Engine

» Schließen