Stress im Netz? Beratung bei Web-Sorgen


YouTube, WhatsApp, Instagram, Google und Co.: Das Internet bietet so viele Möglichkeiten! Leider ist das, was in Chats, Foren und sozialen Netzwerken oder auf Online-Spielplattformen passiert, nicht immer lustig. Wenn Freund*innen plötzlich Gemeinheiten über Dich austauschen oder Dich beleidigen oder Internetbekanntschaften Dinge von Dir verlangen, bei denen Du Dich unwohl fühlst, solltest Du mit jemandem darüber sprechen.

Niemand hat das Recht, gemein zu Dir zu sein oder Dich zu belästigen. Auch nicht im Internet! Wenn Dir etwas komisch vorkommt oder Dir Angst macht, hören wir Dir zu und suchen gemeinsam mit Dir, wie Du eine Lösung findest, oder an wen Du Dich sonst noch wenden kannst. Du kannst Dir sicher sein, dass wir großes Verständnis für Deine Situation haben. Unsere Berater*innen kennen sich mit den Themen aus.

Deutsche Helpline „Safer Internet“

saferinternet.de

Als Helpline ist die „Nummer gegen Kummer“ Teil des Verbundes Safer Internet DE im CEF Telecom Programm der Europäischen Union und bildet gemeinsam mit den Partnern – der Medienkompetenz-Initiative klicksafe (Awareness Centre) und den beiden Meldestellen (Hotlines) internet-beschwerdestelle.de und jugendschutz.net – das deutsche Safer Internet Centre.

Die EU finanziert im Rahmen ihres Safer Internet Programms Fortbildungen, mit denen wir die Möglichkeit haben, unsere Berater*innen in Bezug auf Gefahren im Internet zu schulen, sodass sie Dich gut beraten können. Diese Schulungen haben wir gemeinsam mit klicksafe entwickelt. Schau mal bei www.klicksafe.de vorbei – da gibt es viel zu entdecken und tolle Spots anzuschauen!

Kooperation im Netzwerk „Gutes Aufwachsen mit Medien“

GAmM Logo

Bereits seit Mai 2019 ist die „Nummer gegen Kummer“ Teil der Initiative „Gutes Aufwachsen mit Medien“ (GAmM). Die vom BMFSFJ geförderte Initiative vereint eine bunte Vielfalt an Angeboten unterschiedlicher Akteure, die Euch und Eure Familien im Umgang mit dem digitalen Alltag unterstützen sollen.  Teil der Initiative sind z.B. Schau-hin.de, das Deutsche Kinderhilfswerkjugend.support, aber auch jugendschutz.net.

Die „Nummer gegen Kummer“ nimmt am fachlichen Austausch des Netzwerks teil, bringt ihre Erfahrungen aus der Beratung mit ein und beteiligt sie sich an gemeinsamen Aktivitäten.

Wenn Du Dich näher über die Angebote der Initiative informieren möchtest, besuche doch die Webseite  www.gutes-aufwachsen-mit-medien.de.